Loading...
facebookyoutube
TelefonE-MailTermine

1.Deutsche Meisterschaft Lichtschießen

Die Schützengesellschaft Einheit Weiding mit OSB Vizepräsidentin Herta Zeiler (rechts) freuten sich über die Erfolge der Nachwuchstalente Sarah Bartsch, Simon Bartsch (Silber U7), Sofian Schadow, Michael Ring (Bronze U9) und Michael Herrmann (Gold U7) (vorne von links).
Vertreter der Bundesjugendleitung mit Simon Bartsch, Michael Herrmann, Raphael Bogner und DSB Vizepräsident Jugend, Stefan Rinke (v. links).
 

OSB Jugend stark bei der 1. Deutschen Meisterschaft „Faszination Lichtschießen“
in München 2017

Die erste Deutsche Jugendmeisterschaft stand unter dem Motto „Faszination Lichtschießen“ und wurde während der Deutschen Meisterschaft auf der Olympiaschießanlage bei München ausgetragen. 43 Starterinnen und Starter kämpften dabei hochkonzentriert an drei Stationen um Punkte. Der Mehrkampf fand an zwei Tagen statt, dabei wurden die Lichtanlagen der vertretenen Sportfirmen getestet. 

Wegen des Regens war die Bundesjugendleitung gezwungen die Stände unter Zelte zu verlegen und dort in verschiedenen Entfernungen aufzubauen. 

Um Chancengleichheit herzustellen, wertete die Bundesjugendleitung letztlich nur die 20 Pulse auf der DISAG/Feinwerkbaustation. Dazu wurden dann die Ergebnisse aus zwei allgemeinsportlichen Aufgaben gezählt. Somit konnten max. 400 Punkte erreicht werden. Um den Spaßfaktor zu erhöhen wurden allgemeinsportliche Übungen und Disziplinen eingebaut:  Schnelligkeit mit Sprint und Schlängellauf, Koordination mit Seilspringen und rückwärts balancieren, Geschicklichkeit mit heißem Draht und Ringzielwurf, Konzentration mit Speedpuzzeln und Merkspielen. „Es war schön zu erleben, wie Fleiß von Erfolg gekrönt wurde“, so Trainerin Martina Herrmann. Dies fand auch Maskottchen Snupi, der vor Freude tanzt. 

Der Schützenverein Weiding (Gau Oberviechtach) vertrat den Landesverband mit fünf Teilnehmern. In München zeigte sich deutlich, wer wie oft beim Vorbereitungstraining „Fit & Fun“ mit dabei war. Für die drei Besten gab es Meistermedaillen. Jeder 1. Sieger pro Klasse gewann zusätzlich ein Lichtgewehr der Firma Walther. Alle weiteren Nachwuchstalente Einkaufsgutscheine bei Anschütz. Der Wettbewerb wurde an zwei Tagen inklusive Ehrung der jeweiligen Tagessieger ausgetragen. Der achtjährige Michael Herrmann erzielte in der Klasse U7 mit 366 Punkten und 166 Treffern am Lichtgewehr das Beste Ergebnis beider Durchgänge. Er darf sich somit mit vollem Recht „Deutscher Lichtmeister 2017“ nennen. Simon Bartsch (U7) gewann Silber mit 270 Punkten und Michael Ring (U9) schaffte Bronze mit 311 Punkten. Mit angereiste Mitglieder, Eltern und Schützenmeister Horst Fettke von Einheit Weiding freute sich mit den Trainern Josef Bock und Martina Herrmann über die erfolgreiche Teilnahme. 

Ergebnis:

U7: 1. Michael Herrmann, Weiding 366; 2. Simon Bartsch, Weiding 270; 3. Raphael Bogner, Straubing 204.

U9: 1. Lukas Bürki, Haibach 360; 2. Silsa Schmidt, Ehrenbreitstein 313; 3. Michael Ring, Weiding 311; 6. Sofian Schadow 214; 8. Sarah Bartsch 192 alle Weiding.

U11: Louis Löhmann, Mallinghausen 276.

Ludwig Dirscherl