Loading...
facebookyoutube
TelefonE-MailTermine

Wichtige Hinweise der Mitgliederverwaltung

Neuaufnahmen/Abmeldungen/Kameradenhilfe


Mitgliederabmeldungen:
Laut Satzungsänderung 2018 müssen die Abmeldungen zum 31.12., sowie Sterbefälle des laufenden Jahres spätestens bis 10. Januar des folgenden Jahres, im ZMI-Verwaltungsprogramm eingetragen werden.
Bei Abmeldungen, die vom 1.1.2023 bis 10.1.2023 gemacht werden, muss beachtet werden, dass der Button „zum Jahresende“ 31.12.2023 bedeutet, das heißt, dass hier der 31.12.2022 eingetragen werden muss. Ansonsten wird die Kündigung erst zum 31.12.2023 wirksam und berücksichtigt. 
Spätere Abmeldungen können bei der Mitgliederabrechnung nicht mehr berücksichtigt werden.
Für Vereine, die das ZMI Programm nicht nutzen, wird eine Bearbeitungsgebühr fällig.

Mitgliederneuaufnahmen:
Bezüglich Neuzugänge für das alte Jahr 2022 ist der letzte Zeitpunkt der 03.01.2023. Wenn also jemand ein Mitglied noch für das Jahr 2022 anmelden möchte, dann geht das bis zum 03.01.2023 danach nicht mehr.

Beantragung der Kameradenhilfe:
Nach wie vor muss ein Nachweis (Einreichungsfrist: spätestens 6 Monate nach dem Todestag) über das Ableben eines Mitglieds zur Auszahlung der Kameradenhilfe erbracht werden. Ich bitte sie, eine Sterbeurkunde, Zeitungsanzeige oder ein Sterbebild, versehen mit der Stammnummer an die Geschäftsstelle zu senden (auch digital möglich).  Das Sterbegeld in Höhe von 170 € wird grundsätzlich an den Verein zur Weiterleitung an die Hinterbliebenen überwiesen.

Oberpfälzer Schützenbund e.V.
Rosemarie Lautenschlager