Loading...
facebookyoutube
TelefonE-MailTermine

Rosi Lautenschlager im wohlverdienten Ruhestand

Frau Rosemarie Lautenschlager nun in Pension

Das Präsidium, die Ehrenpräsidenten Günther Dinnebier und Herbert Stattnik, sowie die Mitarbeiter des Oberpfälzer Schützenbundes waren zusammengekommen, um Frau Lautenschlager zu verabschieden. 
Seit Ende November ist die langjährige Geschäftsführerin im wohlverdienten Ruhestand. Frau Lautenschlager kam im März 1991 zum Oberpfälzer Schützenbund, als die Geschäftsstelle von Schwandorf nach Pfreimd verlegt wurde, über 32 Jahre war sie die Ansprechpartnerin, wenn es um die Belange der Schützen im Oberpfälzer Schützenbund ging.  Ob es um die Finanzverwaltung, die Verwaltung der Mitgliederdaten oder um die allgemeine Organisation ging, auf Frau Lautenschlager war immer Verlass. 
In einer ausführlichen Laudatio blickte Präsident Franz Brunner auf die letzten 32 Jahre zurück. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert: die Mitgliederverwaltung, die Buchhaltung, das Leistungszentrum mit der Sportorganisation, die Verbandsversicherung, die vielfältige Arbeit mit den Behörden oder auch mit den Deutschen Schützenbund und seinen Landesverbänden. 
„Du hast dich immer den Herausforderungen gestellt und versucht die Probleme, gemeinsam mit dem Team zu lösen“, so der Präsident. Während ihrer Dienstzeit hatte Frau Lautenschlager vier Präsidenten als Vorgesetzte. Anton Kuchenreuter (verstorben im Jahr 2009), Günther Dinnebier, Herbert Stattnik und seit 13 Jahren Franz Brunner. Während dieser Zeit wurden auch vier Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle eingestellt:  Lilo Schreyer (seit 2017 im Ruhestand) Christa Irlbacher, Ulrike Rittmeyer und Christine Pürzer. 

Zum Ende seiner Rede dankte der Präsident im Namen der Mitglieder des Verbandes. Danke, auch im Namen des Präsidiums, wo immer ein kollegialer Umgang gepflegt wurde. Auch ein Danke vom Präsidenten persönlich für die Zusammenarbeit in den 13 Jahren seiner Amtszeit. Mit großem Engagement und absolut zuverlässig hat sie ihre Aufgaben erledigt. 
Neben den guten Wünschen und der Worte des Dankens erhielt Frau Lautenschlager einen Reisegutschein, der für die nun gewonnene Freizeit genutzt werden kann. 

Die Ehrenpräsidenten Günther Dinnebier und Herbert Stattnik erwähnten auch die gute Zusammenarbeit mit Frau Lautenschlager und wünschten zum verdienten Ruhestand alles Gute.   

Mit dem Dank und den Einsatz für die Oberpfälzer Schützenjugend überreichte 1.Vizepräsident Josef Diertl ein Präsent. Auch die Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle übergaben ein Geschenk und bedankten sich für die kollegiale Zusammenarbeit.  

Wir wünschen Frau Lautenschlager viel Gesundheit, dass sie sich im neuen Lebensabschnitt ihre Wünsche erfüllen und mit ihrer Familie viel Zeit verbringen kann. 


Fotos:Ludwig Dirscherl